TV08 Feudingen

Corona-Update 2.7.2020 – Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

In den letzten Tagen, Wochen und Monaten mussten wir vom gfV viel Krisenmanagement betreiben, viele aufkommende Fragen versucht zu klären. Sicherlich werden wir auch weiterhin noch einige Zeit damit verbringen, für Probleme und Herausforderungen praktikable und vereinstaugliche Lösungen zu finden.  

 

Grundsätzlich gilt für den Sport in NRW die Einhaltung der Regelungen der  Coronaschutzverordnung:  https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-07-01_coronaschvo_vom_01.07.2020.pdf

 

Generell ist das Sporttreiben in Vereinen – immer noch unter Auflagen! – wieder erlaubt.

 

Während diese Entscheidung unter Sportlern sicher für Freude sorgt, hat sie die Verantwortlichen im TV 08 in eine knifflige Situation gebracht. Von jetzt auf gleich wurde eine Erwartungshaltung gegenüber den Vereinsvorständen generiert, während die Vorgaben der Regierung und auch die der Stadt Bad Laasphe noch viele Fragen unbeantwortet gelassen haben. Aus diesem Grund haben wir zunächst die weitere Entwicklung abgewartet. 

 

Nicht zuletzt ist uns vom gfV der Solidaritätsgedanke in unserem Verein ein ganz besonderes Anliegen, so dass wir nicht nur einzelnen Abteilungen die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs gestatten wollten. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich für euer Verständnis und eure Geduld, dass wir zunächst mit der Wiederaufnahme des Sportbetriebs in unserem Verein gezögert haben! 

 

So weit es uns die aktuellen gesetzlichen und kommunalen Randbedingungen gestatten, möchten wir nun aber unseren Mitgliedern langsam die Wiederaufnahme in den Trainingsbetrieb ermöglichen.

 

Folgende Voraussetzungen sind dabei durch die Mitglieder / Teilnehmer unbedingt zu beachten und zwingend einzuhalten:

 

  • keine Nutzung von geschlossenen Sportstätten (Turnhalle), Vereinsheim (Alte Schule), Umkleidekabinen und WC-Bereichen
  • Ausübung des Trainingsbetriebs zunächst nur draußen an der frischen Luft im öffentlichen Raum bzw. im Tannenwaldstadion
  • strikte Einhaltung der Beschränkungen nach § 1 CorSchVO – Verhaltenspflichten im öffentlichen Raum (z.B. Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 Metern, sich und andere nicht vermeidbaren Infektionsgefahren aussetzen, etc.)
  • es darf keiner am Training teilnehmen, der sich in irgendeiner Form krank fühlt
  • Ausübung in Gruppen von maximal 30 Personen
  • möglichst kontaktfreie Durchführung
  • bei bewegungsintensivem Training muss der Abstand zwischen den Personen erhöht werden
  • keine Nutzung von geschlossenen Sportstätten (Turnhalle), Vereinsheim (Alte Schule), Umkleidekabinen und WC-Bereichen
  • konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten
  • Keine Bildung von Warteschlangen beim Zutritt zu und Verlassen von Anlagen, keine Fahrgemeinschaften
  • keine Zuschauer

Die allgemeinen Rahmenbedingungen zum Sportbetrieb – vor, während und nach den Trainingseinheiten – werden durch unsere Übungsleiter*innen und Gruppenhelfer*innen überwacht und dokumentiert. 

 

Leider ist es uns vom TV08 noch nicht gestattet, die örtliche Turnhalle für den Trainingsbetrieb zu nutzen. Die vorhandenen Flächen in der Alten Schule lassen keine Aktivitäten zu, so dass wir auch dort noch keinen Trainings-/Übungsbetrieb ermöglichen können. Diese strukturellen Voraussetzungen lassen also leider für unsere Indoor-Abteilungen nach wie vor keinen gewohnten und sportartspezifischen Trainingsbetrieb zu. Hierfür bitten wir um Verständnis.

 

Ob und in welcher Form die einzelnen Abteilungen unseres Vereins ihren Trainings- und Übungbetrieb draußen an der frischen Luft wieder aufnehmen, kann bei den jeweiligen Abteilungsleiter*innen erfragt werden.

Mit sportlichem Gruß

Sandra Strack-Saßmannshausen